Boden

Sie wollen keine Steuern mehr zahlen? Wenn JA, bitte weiterlesen. Betrifft vor allem nicht-Eigentümer…

Erstens sollte man voraus schicken, dass Steuern nicht immer etwas Schlechtes sind. Genau wie der Staat. Es betrübt mich immer, wenn Menschen sehr gute Ansätze zeigen, und dann plötzlich unfundiert abgleiten in eine all-zu-einfache Kritik des Staates, oder von Steuern.

Das wird gefördert, denn die juristischen Personen wollen keine Steuern. Zahlen. Kassieren schon. Dafür ist der Staat gut: Steuern kassieren, und nach oben weiterleiten.

(Gedankenexperiment von Chomsky: In einer wahren Demokratie wäre der Tag an dem wir Steuern zahlen heilig, denn wir kommen da zusammen, um das zu kaufen worauf wir uns vorher einigten!)

BODENWERTSTEUER

Unsere Bahnhöfe sind zu Einkaufsmeilen geworden! Als Erstes fällt auf: nirgends zum bequem Hinsetzen und Ausruhen – dafür voll mit Läden, Sandwichs für acht Franken.

Ganz ähnlich zieht es sich weiter durch die Innenstädte. Schaut Euch um: es sind Paläste aus Glas und Beton, überwiegend Banken und Eigentum von Versicherungsfonds etc. Wir heben schon länger an Automaten ab, die Schalterhallen sind gespenstisch leer, man fragt sich, warum sie darauf sitzenbleiben, warum die vielen Bürogebäude. – Antwort: weil es sich rechnet. Banken und Investoren wissen: Boden ist der Shit. Wenn sie nach Wert dafür besteuert würden, hätten wir mehr als genug für nützliche Sachen wie Schulen etc, …oder sie würden den Platz für wertvolleres freigeben.

Mit einer BODENWERTSTEUER, wäre das etwas vernünftiger geregelt. Keine neue Idee, English ’single tax‘. PLAN B (Wissensmanufaktur) sagt ’soziales Bodenrecht‘. Der Economist hat auch schon positiv darüber berichtet, in Zusammenhang mit einem neuen Business-Stadtteil.

Übergebe an Bruno Moser von BERN KOSTENFREI bei timetodo.ch!

Hier klicken -> Link zur Sendung.

Es geht um die Vision „5-Stern-Hotel“: Der Standort will für Menschen attraktiv sein, nicht umgekehrt.

Mehr dazu auf Englisch
www.youtube.com/watch?v=1pYSsME_h7E

www.youtube.com/watch?v=XL3n59wC8kk

www.youtube.com/watch?v=TTiVS2lhMuY

DANKE, BRUNO MOSER!!!

***
Statt „der Politiker hat meine Stimme“ besser „er hat meine Zustimmung“! Meine Stimme bleibt bei MIR.

Bruno Moser ist nicht Parteilos, sondern Partei-frei. Die politische Partei mag für gewissen Dinge praktisch sein. Aber oft ist sie der Sarg für gute Ansätze.

Zum Bild: aus der Tageswoche. http://www.tageswoche.ch/de/2011_48/schweiz/118905/N%C3%A4chster-Halt-Basel-SBB-%E2%80%93-zu-eng-zu-schmal.htmaber Platz für’s „Lädele“ hat’s en masse!

Bild: Tageswoche

Bild: Tageswoche

Eine Antwort zu “Boden

Sie können auch anonym kommentieren. Es wird nur intern die IP-Addresse bekannt. - Bitte um Geduld bei der Freischaltung, Danke!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s