Millionen raus!

Mehrere Schweizer Dörfer haben Steuergelder direkt nach Afrika geschickt. Das löst zwar das Grundübel nicht, doch es ist positiv zu vermerken, dass es sogar in einem reichen, stark propagandisierten Land wie der Schweiz noch PEOPLE POWER gibt.

Steuern werden durch Tricks klein gehalten. Firmen spielen kleine Regionen gegeneinander aus, und lassen sich dort nieder, wo die Steuern am tiefsten sind. So oder ähnlich wurde der Kanton Zug zur Oase-in-der-Oase, und zum grössten Handelsplatz für Rohstoffe.

Wer sich ernsthaft für eine bessere Welt interessiert (vor allem wenn sie oder er in diesen Breitengraden lebt) muss etwas graben! Also auch eine Art Mine.

Schweb‘ fröhlich wie ein Ballon über die Nachrichtenflut, erkenne die Muster und was nicht passt, was fehlt, und dann tu nix.

„Wenn nichts getan wird, wird sich alles zum Guten wenden.“

(Aber klar war die Aktion saucool!)

landscape photograph dot com

landscape photograph dot com

Eine Antwort zu “Millionen raus!

Sie können auch anonym kommentieren. Es wird nur intern die IP-Addresse bekannt. - Bitte um Geduld bei der Freischaltung, Danke!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s